Entspannte

Wertermittlung

Fahrzeugbewertung

Die Fahrzeugbewertung ist ein essenzieller Bestandteil des Autohandels. Sowohl privat als auch geschäftlich. Damit Sie bei der Wertermittlung für Ihr Fahrzeug zuverlässige Werte erhalten, haben wir recherchiert. Das Ergebnis: Zuverlässige Fahrzeugbewertungen – kostenlos.

Gute Gründe für die Fahrzeugbewertung

Auto in Werkstatt.Um Angebote oder Inserate sorgfältig prüfen zu können, muss stets ein preis-technischer Richtwert vorhanden sein. Schließlich möchten Sie weder zu viel bezahlen, noch soll das eigene Auto zum Spottpreis den Besitzer wechseln. Deshalb wird vorab mit einer Fahrzeugbewertung gearbeitet, die entweder kostenlos im Internet genutzt oder bei einem Anbieter erworben wird. Dieser Fahrzeugwert kann anschließend zur Prüfung oder zur Inserierung genutzt werden.

Und das sorgt für Transparenz: Stellen Sie sich ganz einfach vor, Sie haben ein neues Auto für 5.000,- Euro von privat gekauft und entscheiden sich im Nachhinein dafür, eine kostenlose Fahrzeugbewertung durchzuführen. Zeigt diese beispielsweise einen Wert von 4.000,- Euro für ein identisches Modell an, ist der Frust groß. Denn dieser Wert hätte in Verhandlungen eine große Rolle spielen können.

Gleiches Prinzip an anderer Stelle: Sie verkaufen Ihr Fahrzeug für 2.000 Euro und ermitteln im Nachgang, dass es 3.000 Euro wert gewesen wäre. Hier freut sich allerhöchstens der Käufer.

Deshalb möchten wir Ihnen ans Herz legen, stets im Vorfeld mit der Fahrzeugbewertung zu arbeiten, um realistische Preise für Ihren Gebrauchten ermitteln zu können. Oder um interessante Angebote auf Seriosität und das Preis-Leistungs-Verhältnis zu überprüfen.

Faktoren der Fahrzeugbewertung

Altes, rostiges AutoJe nach Anbieter werden die Preise für Fahrzeuge anders berechnet. Es gibt im Prinzip keine feste Größe für den Wert eines Bauteils in Bezug auf sein Alter. Stattdessen werden Richtwerte herangezogen, die von kostenpflichtigen Fahrzeugbewertungsanbietern ausgegeben werden. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn eine Versicherung den Restwert eines Autos bestimmen möchte. Der Trend geht jedoch dahin, derartige Recherchen im Internet durchzuführen. Hier liegen deutlich realistischere Preise vor, sodass die Restwertermittlung im Endeffekt auch näher bei der Realität ist.

Generell fallen folgende Punkte in die Bewertung eines Fahrzeugs:
Bitte klicken Sie auf die einzelnen Registerkarten, um detaillierte Beschreibungen zu erhalten.

  • Marke und Modell spielen bei der Fahrzeugbewertung eine große Rolle. Einige Modelle sind deutlich beliebter als andere. Einige Hersteller bauen Autos, die auch bei hoher Laufleistung noch einen guten Gebrauchtwagen abgeben. Natürlich spielen auch etwaige Seltenheitswerte eine große Rolle.
  • Die Anzahl der Fahrzeughalter lässt darauf schließen, wie bewegt die Vergangenheit eines Autos war. Viele Fahrzeughalter erschweren es, die Pflege des Fahrzeugs nachzuvollziehen und wirken sich auf die Fahrzeugbewertung eher negativ aus. Achten Sie besonders darauf, ob das Fahrzeug als Mietwagen oder ähnliches eingesetzt wurde.
  • Die Laufleistung ist entscheidend, um den etwaigen Grad der Abnutzung eines Autos herausfinden zu können. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf den Motor gelegt. Der Volksmund sagt, dass Dieselmotoren in der Regel länger laufen als Ottomotoren. Auch der Hubraum spielt dabei eine Rolle. Generell kommt es jedoch auf die Wartung an.
  • Der Werdegang meint im Endeffekt ein lückenloses Scheckheft. Dieses beweist, dass alle Reparaturen und Service-Leistungen regelmäßig und innerhalb der Wartungsfristen erledigt wurden. Hier ist besonders der Ölwechsel wichtig. Hat das Fahrzeug keine lückenlose Vergangenheit, sinkt der Fahrzeugwert entsprechend.
  • Etwaige Unfallschäden oder “Kleinigkeiten” mindern den Wert bei der Fahrzeugbewertung. Das können auch merkantile Wertminderungen sein. Achten Sie deshalb sowohl beim Kauf als auch beim Verkauf darauf, dass etwaige Unfallschäden mit in die Fahrzeugbewertung einbezogen werden.

Anhand dieser Informationen lässt sich mit der Fahrzeugbewertung ein Richtwert ermitteln, mit dem sich im Anschluss gut arbeiten lässt. Generell sollten Sie jedoch stets daran denken, dass es den perfekten Preis ganz einfach nicht gibt. Im Endeffekt muss man sich auf dem Automarkt immer Verhandlungen stellen oder diese führen, um zu einem zufriedenstellenden Ergebnis zu kommen.

Die Bewertung interpretieren können

Das heißt auch, dass Sie die Fahrzeugbewertung nicht als Wunderwaffe im Autohandel benutzen können. Sie haben einen Richtwert – korrekt. Dieser beinhaltet jedoch nicht jedes Detail. Stellt ein potenzieller Käufer also fest, dass das Lenkrad besonders abgegriffen ist oder das der Zustand einiger Verschleißteile nicht dem Standard entspricht, so sind Preisnachlässe vollkommen okay. Es sei denn, diese Faktoren wurden bei der Fahrzeugbewertung bereits berücksichtigt.

Fahrzeugbewertung 4.39/5 (87.86%) 168 votes
Unser Ratgeber zum Ausdrucken. Fahrzeugbewertung und Gebrauchtwagen-Check: Hier herunterladen